Alle News auf einen Blick: die DailyVentures 22.09.2017

Die DailyVentures sind ein tägliches Format, in dem wir Euch die wichtigsten und aktuellsten News des Tages von allen wichtigen Plattformen zusammentragen, damit ihr einfach und schnell einen Überblick bekommt. Dabei präsentieren wir euch hilfreiche Tipps, interessante Fakten und innovative Start-ups, von denen man unbedingt gehört haben muss.

Geschäft so wie Apple

Ein Start-up, das Ihr heute in vielen Medien finden werdet, ist Enfore. Das Unternehmen von Gründer Marco Börries möchte mit ähnlichen Geschäftsmodellen wie Tech-Gigant Apple die Digitalisierung von KMU´s revolutionieren. Für einen festen Preis, den man für nur für die Hardware zahlen muss und die Software dann immer gratis dazu bekommt, wollen sie 200 Millionen Unternehmen digitalisieren. Wie genau die Produkte und die Strategie aussehen lest Ihr hier. – via gruenderszene

Unkompliziert Daten auswerten

Ein weiteres sehr erfolgreiches Start-ups ist Inspirient. Durch intelligente Datenauswertung, die zum einen wesentlich günstiger ist und zusätzlich weniger Zeit als herkömmliche Auswertungstools benötigt, sollen Mitarbeiter Schwachstellen und Potenziale ihres Unternehmens besser erkennen können. Die Gründer konnten beim Reeperbahn-Pitch den Sieg abräumen, für ihr „Tinder der Datensauswertung“. – via t3n

Marketing Tipps

Auch heute soll es wieder um Marketing Tipps gehen. Sehr oft passiert es jungen Gründern aber auch durchaus etablierten Unternehmen, dass ihre Marketing-Strategien einfach keinen Mehrwert einbringen. Um Marketing erfolgreich umzusetzen, ist es wichtig, Ziele zu setzen, die es zu erfüllen gilt. Bei steigender Kundenzahl bedeutet dies aber auch durchaus immer höhere Ansprüche an die Strategien. Wie Ihr diese Ansprüche erfüllen könnt, lest Ihr hier. – via entrepreneur

Revolution der Banken

Die FinTech Branche boomt aktuell. Schließlich digitalisiert sich jeder Lebensbereich. Und besonders wichtig wird bei diesem Prozess natürlich eine digitale Geldverwaltung. Allerdings haben die meisten großen, traditionellen Banken das Problem, dass ihre IT-Infrastruktur vermutlich so alt ist wie das Geld selbst. Das britische Start-up 10x, gegründet vom Ex-CEO von Barclays möchte diese Hürden nun intelligent beseitigen. Wie? Das lest Ihr hier. – via techcrunch

Schwarzrote Zahlen bei Deliveroo

Wir bleiben bei Start-ups aus dem Vereinigten Königreich. Der größte Konkurrent des Berliner Start-ups Foodora, Deliveroo, konnte letztes Jahr ein massives Wachstum verzeichnen. Allerdings sowohl beim Umsatz als auch bei den Umsatzkosten. Vor allem die Personalkosten sind extrem gestiegen. Und zwar um 500%. Für die Expansion gibt das Unternehmen viel Geld aus und wird auch in Zukunft auf externe Investoren zurückgreifen müssen. – via gruenderszene

Leben oder Tod?

Letzte Woche war die IAA und das wichtigste Thema, das alle Marken beschäftigt hat, waren die autonom fahrenden Autos. Mit einher bei diesem Thema geht immer die moralische Frage: Wer ist verantwortlich und wie und ob soll das Auto über Leben und Tod entscheiden. Einen sehr philosophischen Artikel über das sogenannte Trolley Problem, könnt Ihr Euch zum Wochenende hier durchlesen. – via wired.com