Alle News auf einen Blick: die DailyVentures 06.09.2017

Die DailyVentures sind ein tägliches Format, in dem wir Euch die wichtigsten und aktuellsten News des Tages von allen wichtigen Plattformen zusammentragen, damit ihr einfach und schnell einen Überblick bekommt. Dabei präsentieren wir euch hilfreiche Tipps, interessante Fakten und innovative Start-ups, von denen man unbedingt gehört haben muss.

Fallender Bitcoin

Jeder Tag ist Bitcoin Tag. Allerdings heute mit schlechten Neuigkeiten. Nachdem gestern die chinesischen Behörden ein Verbot von ICOs erlassen wollten, fielen die Kurse vieler Kryptowährungen beachtlich. Der gesamte Markt büßte 20% ein und fiel über die letzten beiden Tage von 180 Mrd. auf 142 Mrd. Dollar. Der Bitcoin Konkurrent Ethereum fiel sogar um mehr als 20%. Welchen Einfluss dieser Kursrutsch auf den Markt hat, lest Ihr hier. – via techcrunch

Vögel an der Börse

Jeder von Euch hatte diese App schon einmal auf seinem Handy und hat sich damit auf dem Weg zur Arbeit die Zeit vertrieben. Die Rede ist von Angry Birds und deren Schöpfern Rovio. Die Spiele-Entwickler möchten nun mit einer geschätzten Unternehmensbewertung von 1,7 Milliarden Euro an die finnische Börse gehen. Für die Zukunft sind natürlich weitere Angry Birds Spiele und ein weiterer Kinofilm geplant. – via faz

Die Zukunft der Deutschen

Als junges und innovatives Start-up wollte Ihr die Welt verändern und durch moderne Technologien die Zukunft gestalten. In einer neuen Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation präsentieren die Forscher auf Basis verschiedener Medienrecherchen und Experteninterviews, wie sich die Deutschen die Zukunft in 10 Jahren vorstellen. Wie leben und konsumieren wir? Wie sieht die Zukunft der Mobilität aus? Zudem ist aber auch eine Rückgesinnung auf das Ländliche und eine zunehmende Wichtigkeit von Individualisierungsmöglichkeiten in der Zukunft vieler Deutscher zu sehen. Mehr dazu lest Ihr hier. -  via futurezone  

Investment in Kamele

Ein sehr kreatives und fast schon skurriles Start-up, das Ihr unbedingt kennen solltet, ist ari.farm. Für ihre Idee wurden sie beim Stockholm Tech Fest nun als Newcomer-Startup des Jahres ausgezeichnet. Die Gründer möchten durch Ihre App den Viehhandel in Somalia innovieren. Nutzer können über die App unterschiedliche Tiere von Farmern abkaufen und diese zu einem späteren Zeitpunkt gewinnbringend weiterverkaufen. Zum einen helfen die Investitionen den Bauern, da diese oftmals keine Käufer für ihr Vieh finden, zum anderen könnt Ihr so Euer Geld anlegen. Und wer kann schon behaupten, dass Ihm ein Kamel in Afrika gehört? – via ari.farm  

Zukunft ohne FinTechs

Schlechte Nachrichten für FinTechs: Laut einer neuen Studie der Beratungsfirma PwC setzen gerade einmal 14 Prozent aller Banken im Kreditgeschäft auf die Innovationskraft von Start-ups. Obwohl die Banken durchaus den Druck durch viele neue Finanz-Startups spüren, sehen sie noch keine Notwendigkeit und Mehrwert, diese mit einzubeziehen. – via gruenderszene

Gegen die Lebensmittelverschwendung

Zum Abschluss soll es noch um ein weiteres Start-up gehen, dass die Welt positiv verändern möchte. Too-Good -To-Go möchten mit ihrer App die Lebensmittelverschwendung verringern. Dazu könne Restaurants die übrig gebliebenen Gerichte am Ende des Tages kostengünstig an Kunden weiterverkaufen. Die Kunden zahlen weniger und die Restaurants sparen sich die Müllentsorgung. – via faz